Dienstag, der 4. Januar 2022 – 10:45 Uhr tagsüber 10° M

Der Kindergarten Gottes und die Neue Bibel

  1. Jetzt, zum Ende dieser geistigen Tätigkeit der Lebenswinke, will Ich Meinen Kindern, die dort später im Neuen Land tätig werden, noch einen sehr wichtigen Wink mit auf dem Weg geben, damit der Neuanfang auch gut beginnen möge, ohne daß sich wie üblich, dann wieder irgendwelche Pfaffen oder das Weib hervortun um die naiven Menschen wieder anfangen zu dominieren. Diese Lebenswinke heißen nicht umsonst „Lebenswinke“ und wenn dann also ein Neubeginn geschehen soll, dann sollte unbedingt darauf geachtet werden, nicht wieder die Fehler des alten und der Sünde vollkommen verfallenen Systems zu wiederholen.

  2. Ich habe es schon seinerzeit nicht gewollt, daß diese heute noch bestehende Bibel oder besser gesagt daß all diese Schriften der alten Juden etc. zu einem neuen Kanon für die Christenheit zusammengebunden dort unter dem Begriff der Bibel erscheint. Es mag zwar für die gewissen unreifen Menschen so aussehen als wenn dies das Wort Gottes in der Bibel wäre, doch dem ist mitnichten so! Diese Schriften, die im Konzil zu Nicäa im Jahre 325 dort zur Bibel zusammengefaßt sind entstanden ja auch nur durch den enormen Einfluß der Juden und seht, deswegen ist ja nun auch heutzutage auch genau unter dieser Christenheit die Verworfenheit aller Völker mit am größten.

  3. Die Bibel hat sicherlich stellenweise sehr gute Bezüge zu Mir, Der Ich dort als Jehova besonders in den Psalmen Davids, dem Hohelied Salomons und etlicher anderer kleineren und größeren Propheten zitiert werde, doch insgesamt ist sicherlich das gesamte Hauen und Stechen, das abscheuliche Morden und Plündern etc. keinesfalls von Mir her initiiert worden, sondern das haben die damaligen Juden auf Betreiben ihres Tempels, ihrer Könige etc. da alles selbst verbrochen. Wie kann es also sein, daß Mir solch ein finsteres Werk angedichtet wird!?

  4. Sicherlich ist das Neue Testament von Meinem Geist durchdrungen, doch alles Alte taugt für die Neue und Kommende Zeit nicht mehr, sondern das ist auch nur der alte Schlauch, der den Geist nicht halten kann. Also habe Ich es vorgesehen und weise hier auch sehr ausdrücklich darauf hin:

  5. 1. Das Lorberwerk allein gilt als die Neue Bibel und mit dem Einsetzen dieses Werkes von Mir Selbst ist sogleich auch die alte Bibel als Grundlage für die neue Christenheit nicht mehr gültig!

  6. 2. Im gesamten Lorberwerk ist das für die nächsten 2 Jahrtausende grundlegende Wirken und das geistige Grundprinzip allen Seins bis zur höchsten Klarheit formuliert, den das menschliche Gemüt und dessen Verstand überhaupt anzunehmen und zu begreifen in der Lage ist! Wozu soll dann noch die alte und morsche Bibel nötig sein, die weder klar formuliert noch nachvollziehbar logisch aufgebaut ist, sondern wo an jeder Ecke auch nur ein grausamer Gott herausschaut!

  7. 3. Wer in der Neuen Zeit nicht bereit ist dieses Fundamentalwerk Gottes für die Menschheit anzunehmen – und das ist eben das Lorberwerk als diese Neue Bibel – der wird sodann auch keinen Schutz vor all diesen Dämonen und finstersten Bestrebungen haben, wie ihr sie heutzutage ja nun deutlich erlebt, denn die momentane Jetztzeit auf Erden ist das Ergebnis dieser unheiligen Allianz zwischen den bibeltreuen Pseudochristen und dem Judentum, hinter dessen Gewand jedoch Satan in Gestalt der Khasaren steht. Mangels Geist, den der sich allein auf die Bibel berufende Pseudochrist so ja auch nicht erhalten kann, erliegt er dem Khasaren und läßt sich nun eindrucksvoll von diesen in den Selbstmord treiben und will sogar noch andere Menschen dazu überreden, sich ebenfalls dem Selbstmord zu verschreiben.

  8. 4. Jene Meiner Kinder, die nun aufgrund der Lebenswinke wieder den rechten Pfad erkannt und beschritten haben, die also auch des Lorberwerkes kundig sind und sich nach diesem orientieren, werden mit der alten Bibel nichts mehr zu tun haben, denn sie haben ja nun tausendfältig mehr bekommen, als was ihnen diese morsche Bibel hätte geben können! Diese Kinder, die oft jahrelang unter der Klammerung seitens ihrer Mütter eben aufgrund ihrer geistesschwachen Väter gelitten haben, kennen zur Genüge die höchst negativen Folgen solch seelischen Mißbrauchs ihrer Mütter und sie kennen ebenfalls auch die Schwächen ihrer in die Sexualität gefallenen Väter. Für solche Kinder, die ihr letztlich ja eh alle mehr oder weniger seid, habe Ich Mich in den Lebenswinken erbarmt und euch somit von der Fixierung auf eure Mütter lösen können.

  9. 5. Und aus solchen, authentisch gelitten habenden Kindern, deren Eltern von den neuen Juden, also den Khasaren sehr bewußt verführt- und somit in die Sexualität und die Emanzipation getrieben wurden, rekrutiert sich der Neue Stamm der Christenheit, denn die alte Christenheit haucht soeben unter den Schlägen der Khasaren ihr Leben aus, weil sie durch ihre alte Bibel nicht in der Lage gewesen ist, ebensowenig wie jene Koranleser und auch jene Juden der Thora und all den anderen heidnisch-nomadischen Völkern, die Verlockungen der Schlange zu erkennen um ihnen zu widerstehen und somit lassen sie sich von Satan und dessen Schergen auch schon fröhlich in den Selbstmord treiben und sind erbost, wenn ihnen andere darin nicht nachfolgen wollen.

  10. 6. Doch Meine neuen Kinder, die da nun die Lebenswinke zu ihrer seelischen Rettung ergriffen haben, Mich darin erkannt haben und Mir darin nachgefolgt sind um als Neue Bibel sodann das Lorberwerk anzunehmen, werden auf diesem geistigen Fundament auch schon das Neue Bauwerk der wahren christlichen Religion errichten, in welchem kein Jude, kein Khasar, kein Weib noch sonstwer außer Mir, Jesus Christus, die Führung innehat und diese Führung wird sein, die wahre und uneigennützige Nächstenliebe!

  11. 7. Die Erbauer des neuen Jerusalems hier auf Erden, welches Wort ja nichts mit dem heutigen Jerusalem zu tun hat sondern nur Mein Wohnsitz bezeichnet, werden dies auf den Prinzipien der Lebenswinke errichten wo der erste und zweite Fall Luzifers nichts mehr zu suchen hat. Weder eine Emanzipation welcher Art auch immer, noch eine Sexualität welcher Art auch immer, sondern einzig die wahre Nächstenliebe die da geduldig und liebevoll auf die Kleinen und Unmündigen schaut und ihnen aufhilft, wird das Zentrum sein. Das neue Jerusalem wird nun ein Garten Meiner Kinder sein und so soll der Begriff „Kindergarten“ auch anstelle des alten Begriffes von Jerusalem verwendet werden, denn in dem Neuen Garten, dem Kindergarten Meiner Liebe, werde Ich sein und nach dem Rechten sehen!

  12. Die reifsten unter euch haben nun deutlich die Mängel des alten Christentums erlebt, haben bei ihren Eltern die noch große Verführbarkeit von Seiten der Schlange erlebt und haben ebenso an sich selbst das Gift Luzifers, also den Nervenäther fühlbar wahrgenommen und wissen somit auch sehr deutlich, um was es sich handelt. Doch sie haben sich gereinigt oder sind zumindest soeben dabei und ihnen und euch allen werde Ich in der kommenden Zeit des Übergangs deutlich entgegenkommen und aufhelfen, wenn ihr auch liebevoll eurer Nächsten gedenkt. Euch gehört das Neue Land, denn ihr werdet sodann Meine Erben sein die das Neue, sodann von Mir selbst gereinigte Land erhalten werden.

  13. Diese Lebenswinke hier, die euch in dieser finstersten Zeit ja schon gut zur Umkehr, zur Reinigung und Erneuerung verholfen haben, ist nicht die Neue Bibel und sie stehen keinesfalls im Rang einer solchen noch überhaupt des Lorberwerkes! Verwechselt das nicht! Aber diese Lebenswinke hier sollten der unverrückbare Grundstein sein, auf welchem der Neue Tempel, der Kindergarten Gottes oder überhaupt Mein Neues Reich gegründet werden soll! Deswegen auch habe Ich es euch so vehement eingebläut, wie es nur irgend möglich war, damit ihr auch in eurer Seele selbst diese Grundsteinlegung erfolgreich vornehmt!

  14. Es versteht sich von selbst, daß nun auch viele jener Mama-Kindlein, die dort auch gut durch die Lebenswinke geführt worden sind und ebenfalls auch diese Musik dieser gewissen „Geisteltern“ angenommen haben, sicherlich ein wenig hadern und glauben, das Ende der Lebenswinke wäre ungerecht oder beruhe dort vielleicht auf Feigheit Meines Schreiberlings, doch dem ist keinesfalls so. Wer hätte denn von euch überhaupt den Mut gehabt solche Kundgaben zu schreiben, vorausgesetzt er wäre dazu überhaupt in der Lage gewesen? Es war aber nun niemand von euch in der Lage dazu noch hatte er diesen Mut gehabt!

  15. Mit sehr vielen Aussagen dieser Kundgaben war ja nun stets das Leben Meines Schreiberlings bedroht, ungeachtet der Tatsache, daß sich ja auch all der Haß der angeblichen Geistesfreunde auf ihn und seine Schwester konzentrierte. Wer, von den angeblichen Aufklärern und sonstigen Wahrheitssuchern oder wie ihr sie auch immer nennen wollt, hat denn auch nur annähernd etwas vergleichbares auf die Beine gestellt? Niemand!

  16. Im besten aller Fälle haben sie sich auf die alte Bibel berufen, die ja nun deutlich zu Grabe getragen worden ist und insofern stehen hier die Lebenswinke allein auf weiter Flur, die etlichen unsäglichen Weiberpropheten brauchen wir erst gar nicht beachten!

  17. Warum nun das Ende derselben gekommen ist liegt einzig daran, daß ja nun gerade solche Mama-Kinder einfach nicht loslassen können. Wenn Ich doch selbst seinerzeit des Gedeihens Meiner Apostel wegen Mich da, um es einmal ein wenig lapidar auszudrücken, aus dem Staube gemacht habe, so ist das ja bei den Lebenswinken ebenso der Fall. Nicht weil Ich dort in den Lebenswinken ebenso deutlich aufgetreten wäre, denn das geht nicht weil die Seele des Schreiberlings ja nicht vollendet ist, sondern weil er aber dennoch durch seinen starken Geist bedingt die Schwächeren von euch zu lange halten würde. Und wenn denn auch die besten von euch ja nun ebenso deutlich von ihren Müttern zulange gehalten wurden, so versteht es sich ja wohl von selbst, daß dies Meinem gehorsamen Knecht und Schreiberling mit dessen Schwester nicht geschehen darf und somit geben sie euch leicht und gerne frei und ziehen sich nur aus diesem Grunde von dem Amt des Schreiberlings als auch der gewissen Geisteselternschaft zurück, denn nun beginnt eure Zeit.

  18. Zudem wäre es geradezu lächerlich zu glauben, daß bei all den eh schon weltlich hochgefährlichen Aussagen dieser Kundgaben Mein Knecht da vor etwas zaudern würde, sondern es liegt einzig an den noch immer aktiven Nervenmustern der typischen Mama-Kindlein, warum nun das Ende eingeläutet ist.

  19. Amen. Amen.Amen.

Heimatliebe

Zeit für den Neubeginn. Meine Arbeit hier als Schreibknecht des Herrn ist erfolgreich beendet, dem Herrn sei Dank! Nun beginnt demnächst eine neue Zeit, doch zuvor wird noch die große Reinigungswelle auftreten. Wohl denjenigen unter euch, die mit den Lebenswinken im Herzen gearbeitet- und diese äußerst wichtigen Kundgaben für die Jetztzeit nicht unter ihrem Unflat begraben haben. Wer im Herzen danach tätig geworden ist, dem wird das neue Leben überkommen! Es bleibt hier nur noch der große Dank gegenüber unserem herrlichen Vater Jesus Christus auszusprechen, Der uns deutlich geführt hat. Danke!

 Herzlich Willkommen auf den Lebenswinken

Lebenswinke

Wappen 1628
Wappen 1628