Sonntag, der 31. Juli 2022 – 5:40 Uhr – tagsüber 22° M

Die Zeit des Endes naht mit großen Schritten

  1. So bereite dich wieder vor, damit sich der Geist deiner Seele mitteilen kann, denn Ich will Meinen Getreuen ausrichten, daß auch sie sich vorbereiten müssen, wollen sie in der nächsten Zeit nicht zu Schaden kommen, durch die Unruhe und Furcht ihrer Nächsten aufgrund der völlig abstrusen politischen Entwicklungen, die da nun erdweit offen zutage treten, um die Gesinnung der Menschen mit aller Macht zu zerschlagen, ihre Moral, ihre letzten Traditionen und christlichen Werte, an denen sie noch festhalten.

  2. Der Gegner, hier in Vertretung durch Luzifers Lieblinge, hat ja so gut wie alle relevanten öffentlichen Bereiche unterwandert und sogar schon bis in eine jede private Familie hinein seine Lügen, seine Gräuel, seine abscheuliche Propaganda frech verbreitet, so daß die Infiltration der Gesellschaft, die Insubordination, der Defätismus schon wie ein Krebsgeschwür wütet und den Globalen Erdmenschen an sein Todesbett fesselt, denn alle Gebote, die Ich seinerzeit in Stein gemeißelt dem Moses übergeben habe, sind nun ins Gegenteil verkehrt worden.

  3. So schlimm war es noch nie in der Geschichte der Menschheit, noch nie so finster ihre Herzen und dennoch wächst da inmitten des Todeskampfes ein kleines, feines, lichtes, unzerstörbares Blümlein auf diesem Todesacker empor, unbeschadet all diesem dämonischen Treiben der Luziferisten gegenüber, der neuen Juden, den besagten Khasaren mitsamt deren Helfershelfer, denn Ich Selbst ziehe Mir Meine kleine und getreue Schar gerade in dieser Hölle auf Erden, um sie für Meine Himmel vorzubereiten.

  4. Im ersten großen Völkerringen, welches seinerzeit dort geschah, wo sich heute das Kaspische Meer befindet, haben sich die Hanochiten aufgeschwungen die Gottheit herauszufordern und wollten den kleinen getreuen Rest des ehemals großen Bergvolkes vernichten, welches jedoch auch schon weitgehend vom Glauben an Mich abgefallen war und nur noch die Familie Noahs blieb Mir treu. Nur Noah mit den Seinen stand noch der Gewaltherrschaft dieser Hanochiten im Wege und deswegen versuchten sie ihn aus dem Weg zu räumen, indem sie durch ihre Gier nach Gold den ohnehin schon weitgehend unterminierten Fundamenten der Berge dann den Rest gaben und mit ihrer letzten gewaltigen Sprengung letztendlich die Schleusen der unterirdischen Wasserbassins öffneten, auf welchen jenes Gebirge mitsamt des Noahchen Berges ruhte.

  5. Diese Wassermassen strömten durch den auf sie lastenden Druck dieses Gebirges über alle Lande und ersäuften jene 500 Millionen Einwohner, die zum Reich dieser „Atlanter“ zählten, denn Atlant bedeutet soviel wie Altland bzw. wie Vaterland und somit bezeichnet diese große Sintflut auch den Untergang des Vaterlandes, also den Untergang Atlantis mit dessen Riesenstadt Hanoch, die alleine ca. 50 Millionen Einwohner besaß nebst den anderen insgesamt ca. 500 Städten. Das Gebirge brach sodann über dem leeren Becken ein, stürzte in die Tiefe mitsamt diesem Reich und so ruht es nun auf dem Grunde des Kaspischen Meeres. Doch Meine Getreuen wurden von Mir gerettet und die Arche ist noch heutigentags am Berge Ararat zu finden, aber den Weltmenschen bleibt sie unsichtbar.

  6. Ähnlich erging es später Sodom und Gomorrha mitsamt den 10 großen Städten, die sich dort befanden, wo sich nun das Tote Meer ausbreitet. Auch dessen Bewohner entarteten in ihrer Sinnlichkeit bis zum Extrem, trieben Hurerei bis aufs Schändlichste und schreckten auch vor der Tierschändung nicht zurück und soetwas wie der Analverkehr war bei ihnen nicht der Rede wert und von daher leitet sich auch der Begriff der Sodomie ab. Doch hier stürzten nicht die Wassermassen durch die technischen Errungenschaften dieser Sprengmeister und Mineure hervor, denn dazu war dieses Völkchen schon viel zu sinnlich und träge geworden, sondern die unterirdischen Schwefellagerstätten entzündeten sich durch der Einwohner Sittenverderbnis, da die Seelen solcher moralisch verkommenen Verstorbenen eben durch den Verbund mit den sehr rohen und unreifen Naturgeistern, noch immer durch ihre geschlechtliche Wollust gewissermaßen entzündet waren und so auch den Brand dieser Tiefenlagerstätte verursachten, denn die materiell gewordenen Seelen stehen im engen Verband mit der Materie und bewirken dort so manche Katastrophen.

  7. Diese dadurch ausgelösten unterirdischen Feuersbrünste und Vulkanausbrüche brachen also sehr eruptiv hervor und zerstörten mit ihrer gewaltigen Kraft das Land, die unterirdischen Lagerstätten brannten lichterloh, das Land fiel in diese durch das Feuer geschaffene Senke und Ich ließ sodann zwecks Löschung dieses ungeheuerlichen Brandes das Wasser des Meeres eindringen. Nur Lot mit den Töchtern entkam, doch seine Frau, die aufgrund ihres neugierigen Wesens nicht auf die Weisung der Engel hörte und sich dennoch rückwärts wandte, erstarrte zur Salzsäule, denn sie erschrak zu Tode bei dem, was sie da gewahr wurde und mitansehen mußte. Die sodann auf sie zukommende Salzlösung, die sie einhüllte und überzog, hat sie dann nicht mehr bemerkt.

  8. Diese zwei Vorfälle, die ja auch in der alten und vor allem in der neuen Bibel (Lorberwerk) erwähnt werden, bezeichnen in gewisser Weise nur die Vorläufer dessen, was da nun auf die Menschheit, global betrachtet, zukommt. Jene Arroganz, jener Hochmut, jene Habsucht und Gier, jene Völlerei, jene zerstörerische Technik sowie diese brutalst ausgeübte Unterdrückung der Massen seitens der Herrscher von Atlantis mitsamt ihrem entarteten Volk, hat also konsequent zu deren Vernichtung durch diese große Flut geführt, die man deswegen auch zurecht mit dem Namen Sündflut belegen kann. In der Wut zu Gott, Der hier in dem Menschen Noah sich deutlich bekundete, gipfelte ihr Hochmut und besiegelte durch die von ihnen geschaffene satanische Technik deren Untergang.

  9. Bei dem Volke Lots, dort im Jordantal ansässig, beruhte es mehr auf der Völlerei und vor allem auf der Hurerei, mit welcher jene Menschen die Entwicklung ihrer Seelen blockierten und sich der Herrschaft der Dämonen unterwarfen, da diese Ausdünstungen der Erdöl- und Schwefellagerstätten, also gewissermaßen Pech und Schwefel, die Ausschweifungen der höllischen Seelen sowieso schon anzeigen, denn diese Ausdünstungen sind der leiblichen als auch seelischen Gesundheit der Menschen abträglich da sie ein hohes Maß an Nervenäther beherbergen, welches sich mit den Seelen der Menschen verbindet und sie dadurch abgesättigt nur in diesem sinnlichen Wahn herumschwelgen, so daß solche Seelen nach nichts anderem mehr verlangen.

  10. Nun überlegt, wie es sich in eurer heutigen Zeit so verhält?! Das, was dort im Kaspischen Raum seinerzeit geschehen ist, hat sich nun über die gesamte Erde verteilt, denn die Khasaren, als Nachfahren jener Hanochiten, die sich über die Skyten bis zu dem Nomadenvolk turkmenischer Abstammung entwickelt haben, dann im 8. Jhdt das Judentum allein aus politischer Ränke annahmen, beherrschen mit ihrer globalen Wirtschaftsordnung; ihrer Schaffung des Geldes aus dem Nichts heraus; mit ihrer teuflischen Ausplünderung der Ressourcen der Erde sowie der Vergiftung des Erdhimmels durch ihre Chemtrails; der von ihnen erzeugen Pandemie aufgrund von Viren, die gar nicht existieren, sondern nur Ergebnis ihres wissenschaftlichen Betruges sind, ähnlich so, wie Einstein den Äther sogleich abgeschafft hat; ihrer großen Verführbarkeit der Massen gerade auch durch die Dominanz der Medien aufgrund ihrer psychologischen Kriegsführung gegen die christlichen Völker usw. - ein weitaus schlimmeres Szenario, als es damals die Sintflut gewesen ist. Wenn ihr dazu noch bedenkt, daß nun auch durch die Entfesselung der Sexualität jenes Ereignis, welches Sodom und Gomorrha mitsamt den 10 großen Städten dort auf den Grund des Toten Meeres schmetterte, nun auch bei weitem übertroffen wurde - wo der Mord an den Kindern, an den Ungeborenen, wo der Kannibalismus beinahe schon gesellschaftsfähig gemacht worden ist und durch den Genderwahn, aus den zwei Geschlechtern unzählige erlogen werden und den Kindern ihre geschlechtliche Unschuld gestohlen und zerstört wird, insgesamt sogar beabsichtigt wird die Erde im großen Maßstab von dem Geschlecht der Menschen zu befreien, also den weitaus größten Anteil der Menschheit einfach auszurotten - dann habt ihr damit eine kleine Vorstellung, was da in Bälde im ganz Großen, als Antwort der geschundenen Erde, geschehen wird.

  11. Sicherlich könnte man sagen, daß Ich die Hanochiten mit der Sintflut aufgrund ihrer Sünden ertränkt hätte, aber so stimmt das keineswegs, sondern Ich habe eine Ordnung in der Natur aufgestellt, die bei Einhaltung dieser Grundordnung das beste Gedeihen der Menschheit zeitigt, doch habe Ich eben auch die Mißachtung dieser natürlichen Ordnung mit entsprechenden Folgen sanktioniert, die dieser Unordnung eben inhärent zugrunde liegen. Deswegen haben sich die Menschen also selbst vernichtet, während Ich stets versucht habe, sie zu warnen, sie zu ermahnen und Ich habe es in Kauf genommen, daß viele Meiner Warner und Ermahner von diesen Herrschsüchtigen ermordet wurden.

  12. Nun steht also die größte Reinigung der Erde an und die Bedingungen für das Überleben Meiner Kinder sind gegeben, denn die Erde als auch die Menschheit wird fortbestehen, doch all das, was da untauglich geworden ist, wird eben vom Antlitz dieser Erde getilgt werden müssen. Im äußeren politischen Ränkespiel wird zum einen die Aufklärung in Amerika durch Trump begonnen, weitergeführt werden. Die Reinigung der Wirtschaft und Politik dort, wo die Khasaren mit ihren Helfern seit 150 Jahren dominieren, wird jedoch auch in Rußland unter Putin vollzogen werden und selbst in China und in den anderen Ländern wird nun erdweit gegen diese satanischen Umtriebe vorgegangen werden.

  13. Aber diese rein äußerliche Reinigung ist nicht ausreichend, denn was nutzt es, wenn beispielsweise Rußland oder China nun die Wege der Menschheit dominieren würden, wenn sich innerlich nichts grundlegend ändert? In allen Völkern ist der Kern des Verderbens durch die Intrige des jüdischen bzw. des khasarischen Weibes schon so weit fortgeschritten, so daß nun kein Volk mehr auf Erden besteht, welches beispielsweise wie zuvor die Römer oder die Germanen, noch die Kraft und Lauterkeit der Seele besäße, um nun einen Neuanfang zu schaffen, sondern alle Völker sind nun im erdweiten Maßstab an ihrer Seele sehr krank und siechen mehr oder weniger dahin.

  14. Will Ich also dafür Sorge tragen, daß ein grundsätzlicher Neuanfang geschieht, so geht dies nur, wenn Ich diesmal von allen Völkern, die da noch zur Disposition stehen, nur die Besten und Fähigsten aussuche und sie für den Neuanfang erwähle. Berufen sind viele, doch auserwählt sind immer nur sehr wenige.

  15. Die germanischen Völker mit Deutschland als Herzland und geistigen Vater der christlichen Völker, haben nun nach ihrer Zeit der Blüte ebenso wie die jüdischen Völker seinerzeit, Mich nicht mehr erkennen wollen. Ich kam auch hier in Mein Eigentum, doch diese christlich-germanisch-europäischen Völker erkannten Mich nicht. Als Deutschland sich anschickte, die Großreinigung seiner Seele unter Adolf Hitler auszuführen, da folgte es anstatt Mir doch nur seinem erwählten Führer, der es auf Abwege führte und die restliche Welt neidete es diesem Führer besonders, daß er sich dort auf die alte Kraft und Stärke seines Volkes berief und sein Land vor den Auswüchsen der Khasaren schützen wollte und sie hatten sodann Angst vor dessen Größe und Stärke. Nur mit Mir wäre dieser Neuanfang gelungen, doch Deutschland vergaß Meiner und wandte sich von Mir ab, weil es glaubte, Ich, Der demütige Jesus, habe seinerzeit versagt, da die Juden über Mich triumphiert hätten. Hitler wollte das korrigieren, doch leider ohne Mich.

  16. Amerika beerbte seine Mutter England und fuhr die gesamten Völker noch tiefer in den Abgrund, denn ein Land, welches sich wie ein Vatermörder benimmt, ist wahrlich nicht berufen dazu, der Erdbevölkerung moralische Werte vorzuschreiben ebensowenig wie England, das als ungetreues Weib ihren Mann für 30 Silberlinge verkauft hat. Rußland hingegen, der trotzige Sohn, hat die Größe seines Reiches bewahren können, doch blind gegenüber der Vergebung, geblendet durch sein eigenes, selbst hervorgerufenes Leid und unfähig sich vollständig Meiner Führung anzuvertrauen, wird es nicht das neue und kommende Volk werden, sondern es dient in seiner Größe nur dazu, die alte Ordnung zu zerschlagen.

  17. Der neue Globale Erdmensch, dessen Geburt nun ansteht, wird nun erdweit verfolgt, denn mit aller Gewalt versucht noch der Drache, die Jungfrau in ihren Kindsnöten aufzuhalten um die Geburt des geistigen Kindes, also eures neuen Ich-Bewußtseins, zu verhindern. Die Meinen, also ihr, seid die Jungfrau in Kindsnöten, ihr werdet verfolgt, wo und in welchem Lande auch immer ihr euch befindet. Es gibt kein sicheres Land für euch und jene, die ihrem Heimatland entflohen sind, werden sogar noch ein größeres Kreuz zu bestehen haben, denn mit Mir an eurer Seite, ist eine Flucht sinnlos, sondern diesmal müßt ihr standhalten, wollt ihr dem Gegner die Stirn bieten in der Reinheit eurer Seele und nicht im freiwilligen oder gezwungenem Gehorsam durch die Verabreichung des Mal des Tieres.

  18. Arbeitet mit eurer Hände Tätigkeit im Sinne des Nächsten und denkt und überlegt, wie ihr euren Nächsten helfen könnt und Ich werde euch vor der Drangsal der kommenden Zeit gut beschützen können. Die Naturgeister werden entfesselt durch der Menschen Habsucht und Gier im Plündern der irdischen Ressourcen, die Tiefen der Erde, wo sich diese Lagerstätten von Erdöl, Erdgas, Schwefel etc. befinden, werden im Großen geplündert und durch die Tätigkeit der durch die Bosheit der Machthaber ums irdische Dasein gekommenen Menschen, die dort vor Rache aufschreien und Gerechtigkeit verlangen, werden die Naturgeister miterregt und so entzündet sich die Atmosphäre, die durch all diese brennbaren Gase ohnehin schon angereichert ist. Das Blut all dieser durch Lug und Trug nun auch mittels dieser teuflischen Impfungen ums Leben gekommenen Menschen schreit nach Vergeltung und materiell, wie sie nun einmal sind, einer Vergebung so noch nicht zugeneigt, werden sie das Faß zum Überlaufen bringen und die Rebellion der Naturgeister ist dann nicht mehr aufzuhalten.

  19. Sodom und Gomorrha war dagegen nur eine regionale Katastrophe, Atlantis war auch nur ein nationales Ereignis, doch diesmal wird es eine erdweite Empörung geben, wird es einen gewaltigen Aufruhr geben, der sich global über die gesamte Erde ausbreitet und kein Land wird mehr sicher sein, sondern sicher ist nur derjenige, der sich Meiner Führung völlig unterstellt hat. Das Ende des alten Zeitalters ist eingeläutet, der Globale Erdmensch liegt auf dem Totenbett und der Neue erblickt sodann das Licht der Welt. Es wird der Neue Mensch inmitten der Vergänglichkeit des alten Menschen geboren, doch ist in ihm die Ruhe Meiner Liebe und Fürsorge, denn in ihm ist Mein Frieden. Lebt also ruhig und friedlich, befleißigt euch dort in der Wüste, sprich in der Abgeschiedenheit vor der Welt, mit Mir zu verbinden, denn Ich bin der Vater eures Kindes, also von eurem neuen Ich-Bewußtsein, welches der Schlange den Kopf zertreten wird.

  20. Amen. Amen. Amen.

 

     

Heimatliebe

Zeit für den Neubeginn. Meine Arbeit hier als Schreibknecht des Herrn ist erfolgreich beendet, dem Herrn sei Dank! Nun beginnt demnächst eine neue Zeit, doch zuvor wird noch die große Reinigungswelle auftreten. Wohl denjenigen unter euch, die mit den Lebenswinken im Herzen gearbeitet- und diese äußerst wichtigen Kundgaben für die Jetztzeit nicht unter ihrem Unflat begraben haben. Wer im Herzen danach tätig geworden ist, dem wird das neue Leben überkommen! Es bleibt hier nur noch der große Dank gegenüber unserem herrlichen Vater Jesus Christus auszusprechen, Der uns deutlich geführt hat. Danke!

 Herzlich Willkommen auf den Lebenswinken

Lebenswinke

Wappen 1628
Wappen 1628

              Die Bücher der Lebenswinke sind wieder verfügbar auf www.bod.de/buchshop